×
300 Gäste vergnügen sich beim Stadtball / TSG Bremerhaven umjubelt / Kohlmann gewinnt Hauptpreis

Latein-Tänzer als Glücksgriff erster Kajüte

Bückeburg (bus). 300 Festgäste sind Samstag der Einladung zum Stadtball gefolgt. Das im Rathaussaal veranstaltete Vergnügen präsentierte sich auch in seiner achten Auflage vital und beschwingt wie am ersten Tag. Dass das unter der Schirmherrschaft des Stadtmarketings agierende Organisationsteam Johanna Harmening, Renate Hattendorf-Strahler und Hedda Reinke jede Menge feine Händchen bewiesen hatte, fand aus berufenem Mund Bestätigung. "Wunderbares Ambiente, phantastische Band, wirklich super", konstatierte Christian Ramrath.

Ramrath zeichnete für den unumstrittenen Höhepunkt des Abends verantwortlich. Der Experte steht als "Kapitän" in Diensten der weltweit mit Meisterehren ausgezeichneten Tanzsportgruppe Bremerhaven. Deren Mitglieder führen seit vielen Jahren den Widerspruch zwischen vermeintlich gemütsarmer norddeutscher Wesensartund feurigem südamerikanischem Temperament ad absurdum. Für das Stadtballpublikum griffen die mit acht Paaren angereisten Bremerhavener auf John Miles' "Music was my First Love" zurück. Und zauberten in zwei Abteilungen derart gekonnt lateintanz-typische Lebensfreude aufs Parkett, dass es den begeisterten Zuschauern beinahe wie von selbst lauthalse "Zugabe"-Forderungen entlockte. "Diese Show-Einlage ist allein schon das Eintrittsgeld wert gewesen", waren die Ballbesucher einer Meinung. Dabei hatten die Organisatorinnen die Feier mit etlichen Zusatztrümpfen gespickt. Hochfeine Dekoration und eine schmucke Cocktailbar zählten ebenso dazu wie eine interessant bestückte Tombola, eine von Familie Miller exquisit komponierte Ballkarte und die Band "Sunrise", die das festliche Geschehen mit musikalischen Delikatessen unterfütterte. Dem um Frontfrau Annette Steinkamp drapierten Sextett galt immer wieder ein Sonderapplaus. Extra-Beifall gab's auch für Christian Ramrath: Der "Kapitän" schlüpfte auf Anregung von Harmening und Hattendorf-Strahler in die Rolle der Tombola-Glücksfee und fischte als Gewinner des Hauptpreises Peter Kohlmann aus dem Lostopf. Der Vize-Bürgermeister quittierte den Glücksgriff mit einem gehörigen Jubelschrei. Kohlmann gewann ein auf zwei Personen ausgestelltes Berlin-Wochenende - Besuch des Kultmusicals "Tanz der Vampire" inklusive. Brigitta Meisner freute sich über eine Familiendauerkarte des Bergbades, Angelika Turski über ein Abonnement des Kulturvereins.

2 Bilder
Etwa 300 Gäste folgen der Einladung zum Bückeburger Stadtball - und legen zu den Klängen der Band "Sunrise" eine kesse Sohle aufs Parkett. Fotos: bus



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt