×
SV Obernkirchen auf dem Miniplatz in Degersen

Lars Deppe: Mit hohen und langen Bällen zum Erfolg!

Bezirksliga (jö). Der SV Obernkirchen hätte das Derby gegen Stadthagen gerne ausgetragen, doch das Spiel musste nach einer Platzbesichtigung bereits am Samstag abgesagt werden. Der durchgeweichte Rasen im Bornemann-Stadion wäre ruiniert worden. Obernkirchen muss am Sonntag beim Tabellenachten SV Degersen antreten, auf dessen MiniplatzFußball der anderen Art gespielt wird.

"Vielleicht kommen uns diese Bedingungen sogar entgegen", hofft SVO-Trainer Lars Deppe. Er will das Rezept der heimstarken Platzherren kopieren und es mit hohen Bällen versuchen. Dass der SV Degersen aber nicht nur auf seinem kleinen Platz zurecht kommt, bewies man im Hinspiel. Der SV Obernkirchen rannte einem 1:4-Rückstand hinterher, kam tatsächlich auch auf 3:4 heran, musste sich trotz guter Ausgleichsmöglichkeiten damit aber begnügen. "Wenn wir noch Punkte holen wollen, dann gegen Mannschaften wie Degersen", meint Deppe. Schlusslicht SV Obernkirchen meldet auch für Sonntag eine lange Ausfallliste: Guido Bergmann und Srdan Petrovic stehen aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung und Ludwig Castaldo fällt weiterhin mit Achillessehnenproblemen aus. Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz des angeschlagenen Benjamin Deppe und der in der Woche grippekranken Sergej Wagner und Juri Pinecker.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt