×

Landrat: Landkreis soll nun wöchentlich Impfstoff erhalten

BAD MÜNDER/LANDKREIS. In einer neuen Videobotschaft kann Landrat Dirk Adomat Positives verkünden: So sei der Kreis in dieser Woche zweimal mit Impfstoff beliefert worden. In Pflegeeinrichtungen konnten so Zweit- und weitere Erstimpfungen durchgeführt werden.

2653 Menschen seien bislang im Kreis geimpft, sagte Adomat am Freitagvormittag, der mit weiteren Impfungen im Laufe des Tages rechnete. Zudem habe das Land Niedersachsen mitgeteilt, dass der Landkreis künftig wöchentlich mit Impfstoff versorgt werden solle.

Die ganze Videobotschaft mit weiteren Infos rund um Impfungen und Termine ist unter www.youtube.com/watch?v=yVzE56Gfg7Q&feature=youtu.be oder kurz: bit.ly/3oS2NuG zu finden.

Zwölf neue Corona-Fälle sind im Landkreis Hameln-Pyrmont von Donnerstag auf Freitag hinzugekommen. Zehn weitere Personen sind genesen. 36 der derzeit 173 Infizierten im Kreis werden stationär behandelt. In Bad Münder sind aktuell 36 Personen infiziert (zwei weniger als am Vortag), 15 befinden sich in Quarantäne. Der Inzidenzwert für den Landkreis steigt weiter: von 88,2 auf 90,2.

Aktuelles und Hintergründe rund um die Coronakrise: www.ndz.de/corona.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt