×

Landfrauen unterwegs

HAMELN. Bei sonnigem, frühlingshaftem Wetter machten sich Hamelner Landfrauen auf den Weg.

Erstes Ziel war das Industriemuseum Glashütte Gernheim bei Petershagen. Die Anlage bot einen Einblick in das Leben und Arbeiten in einer Glashütte Anfang des 19. Jahrhunderts. Imposant ragt der 22 Meter hohe Turm aus der Gruppe des Herrenhauses, der Arbeiterhäuser, Schule und Korbflechterei hinaus. Er diente als Kamin für den Schmelzofen und als Arbeitsraum für die Glasmacher. Der Beruf des Glasmachers war damals höher angesehen als der von Juristen oder Ärzten. Allerdings wurden die Arbeiter unter den damaligen Arbeitsbedingungen nur ca. 39 Jahre alt. Nach Besichtigung der Arbeitsmaterialien wurde die Fertigung eines Glases im Turm von einem Glasbläser vorgeführt und erklärt. Zur Mittagszeit ging es weiter zum Kaiser-Wilhelm- Denkmal an der Porta Westfalica. Im Restaurant mit riesigen Panoramafenstern wurde gespeist. Weiter ging es zu einer Modenschau.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt