×
Wie die Direktkandidaten den Wahlabend erleben – fast sechs Stunden gezittert, gehofft und gebangt

Landespolitiker im Wechselbad der Gefühle

Hameln-Pyrmont / Holzminden / Schaumburg. Fast sechs Stunden zwischen Hoffen und Bangen – die Auszählung der Landtagswahl 2013 am Sonntagabend glich einem Hitchcock-Krimi. Erst als Landeswahlleiterin Ulrike Sachs um exakt 23.41 Uhr das vorläufige amtliche Endergebnis verkündete, hatten die neun Landtagsabgeordneten aus Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg endgültige Gewissheit. Bis zu diesem Zeitpunkt wähnten sich die einen an der Regierung, die anderen in der Opposition – und umgekehrt. Alle Landespolitiker gingen am Wahlabend durch ein Wechselbad der Gefühle.

Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt