×
Ehrenamtliche Vereinsmitglieder stecken etliche Arbeitsstunden ins Bauprojekt

Landeseisenbahn Lippe saniert Brücke

Extertal (rd). Etliche Arbeitsstunden haben die Vereinsmitglieder vom Freundeskreis der Extertalbahn in die Sanierung der Herborner Brücke gesteckt. Über ein Jahr ist seit dem Start der Bauarbeiten am Ostersonnabend 2006 vergangen - zwei Wochen noch, dann soll die Brücke zwischen Barntrup und Alverdissen dem Eisenbahnbetrieb für mindestens weitere 25 Jahre wieder voll zur Verfügung stehen.

Die regelmäßige Kontrolle hatte ergeben, dass die Isolierschicht auf dem Betonboden der 1925 gebauten Brücke nicht mehr dicht war. In mühevollen Arbeitsschritten wurden Gleise und Schotter abgetragen, bis der Brückentrog freilag. Nach Abschälung des rissig gewordenen Bitumens wurde die Brücke intensivdurch einen Gutachter aus Cloppenburg untersucht - und der gab im Spätsommer endlich grünes Licht: "Mehr als erstaunlich gut erhalten geblieben" sei der Stahl. Mit dem Bauunternehmen Werpup aus Alverdissen wurde eine ortsansässige Firma beauftragt. Die Touristikgemeinschaft Extertal/Weserbergland unterstützte die Arbeiten finanziell. Nach Abschluss der Arbeiten am Trog kümmerten sich die ehrenamtlich aktiven Vereinsmitglieder unter Anleitung von Alfons Brüntrup aus Steinheim und unter besonderem Einsatz von Gisbert Herrmann aus Barntrup um Schotter, Drainage und Gleiseinbau. In den kommenden Wochen werden noch Restarbeiten erledigt - dann können die Züge hier wieder rollen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt