weather-image
17°

KVV rettet alten Stadtplan vor dem Bagger

BAD MÜNDER. Die Tage des Kurhotels in Bad Münder sind gezählt – das historische Gebäude wird derzeit abgerissen. Ein anderes, geradezu ebenfalls historisches Artefakt wurde jedoch gerettet: Mitglieder des KVV haben die hölzerne Tafel, die einen Stadtplan beinhaltet und auf dem Gelände des Kurhotels stand, abgebaut.

Mitglieder des KVV montieren das Schild am ehemaligen Kurhotel ab. Foto: Lindermann
lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite

Ein neuer Standort ist auch bereits gefunden: Die Tafel wird am Waldrand im Übergang der Süntelstraße auf die Straße An der Ziegelei aufgestellt. Im Januar hatte hier ein Unbekannter mit einem Fahrzeug die hölzerne Überdachung einer Wanderkarte, eine Bank und einen Mülleimer umgedrückt. „Vorher wird sie aber noch aufgehübscht, das macht Peter Stange“, erklärt der KVV-Vorsitzende Detlef Bischoff. Dabei sollen das Holz und das Glas erneuert werden. Durch die Aufstellung am Waldrand könne der KVV Geld für einen neuen Kasten sparen und gleichzeitig die alte Tafel vor dem Abriss retten, freuen sich die Mitglieder. Der Stadtplan hinter dem Glas zieht zwar nicht mit an den Süntelrand, doch auch dieser soll erhalten bleiben. Denn: „Das ist alles noch handgeschrieben vom KVV“, sagt der stellvertretende Vorsitzende Hans-Werner Beisner. Das Alter der Karte schätzt er auf rund 60 Jahre. Daher wird auch sie restauriert, bevor sie, ehe eine neue Verwendung gefunden ist, zunächst eingelagert wird.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt