×
Robert Martin geht mit 100-Euro-Präsent der WiB ins Gericht / "Warum werden 75 000 Euro nicht nachhaltig investiert?"

"Kurzsichtigkeit und Populismus machen Politik"

Buchholz (tw). "Manchmal kann einem Angstwerden, wenn Naivität, Kurzsichtigkeit, und Populismus Kommunalpolitik machen": Mit diesen Worten hat jetzt Robert Martin (Vizevorsitzender des SPD-Ortsvereins), im Tauziehen um den von der WiB in Buchholz gewünschten, aber von der SPD -Fraktion abgelehnten Bürgerfonds seine persönliche Meinung als Buchholzer Bürger kundgetan. Wie berichtet, will die WiB Buchholzern einen einmaligen Energiekostenzuschuss von 100 Euro zahlen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt