weather-image
-3°
Bad Wörishofen punktet mit Festivals

Kururlaub mit Kultur

Bad Wörishofen. Es war der Pfarrer Sebastian Kneipp, der Bad Wörishofen ab 1889 zum Kurort machte. Sein Rezept: mit Wasser die Leiden zu lindern. Das 14 000 Einwohner zählende Städtchen im Regierungsbezirk Schwaben bietet nicht nur für Kurgäste ein umfangreiches Erholungspaket. Es lockt auch Musikfans an. Denn Musik hilft bekanntlich immer.

270_008_4682145_rei_203_0608_badwoerishofen.jpg

Stars der klassischen Musik, Größen der Jazz- und Bluesszene sowie außergewöhnliche Orchesterkonzerte: Zwei Musikfestivals gibt es hier im Herbst. Vom 23. September bis 2. Oktober findet das „Festival der Nationen“ mit renommierten Klassikstars und Nachwuchstalenten statt – darunter David Garrett und Diana Damrau. Vom 20. bis 23. Oktober folgt das Blues- und Jazzfestival „Jazz goes to Kur“. Die Mississippi Blues Night gestalten Ignatz Netzer und Thomas Scheytt mit der Grand Dame des Mississippi Blues, Jeanne Carroll.

Weitere Informationen: Tel. 0 82 47/ 99 33 55 oder www.bad-woerishofen.de.

Herrliche Kulisse für Musik: Bad Wörishofen ist die zweitgrößte Stadt im schwäbischen Landkreis Unterallgäu.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt