×
Aus der Sicht einer Zugezogenen / Gleichermaßen fürsorgliches wie neugieriges Miteinander

Kunterbunt und familiär: Leben auf dem Dorf

Brünnighausen. Mäuserich Bernhard war gefangen, gerettet, gut aufgehoben – in der mit dem Küchenhandtuch gut verstopften Tonvase vom Wohnzimmertisch: Die Nachbarin von rechts stand strahlend vor der Tür. Die aus dem Unterdorf meldete zeitgleich per Telefon, dass die Bernhardinerschwestern mal wieder über das Feld im Angalopp auf ihr Grundstück gelaufen sind, während der zweijährige Sohn der Dorfnewcomer aus der Landeshauptstadt schon bei der ersten Entdeckertour durch die neue dörfliche Freiheit weder inkognito und erst recht nicht ohne mitverantwortliche Beobachtung am Bäckerladen vorbeistapfte.

Autor:

Ingrid Stenzel


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt