Kunst von „Format“ aus Ostwestfalen in Bad Münder

BAD MÜNDER. Vielfalt – davon seien die Ausstellungen im Foyer des Martin-Schmidt-Konzertsaals geprägt, meint der für die Veranstaltungsreihe zuständige Thomas Slappa. Für den Tourismusmanager der Getour Grund genug, auch über die Landesgrenzen hinaus nach geeigneten Künstlern Ausschau zu halten. Er wurde wieder fündig.

Vielfalt im fixen Format: Christine Halm (von links) zeigt Porträts – zusammen mit Marion Basse und Leonore Franckenstein stellt sie im Foyer in Bad Münder aus. Fotos: Huppert

Autor

Christoph Huppert Reporter


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt