weather-image
28°

Kuhhorn fürs Schießpulver

Bückeburg (who). Dieses Fundstück steht in einer Vitrine im „Museum Bückeburg für Stadtgeschichte und Schaumburg-Lippische Landesgeschichte“. Als „Pulverhorn, 1. Hälfte 16. Jahrhundert“ ist es betitelt. Und es hat mit Schusswaffen zu tun, aus denen Projektile mit einer Treibladung aus „Schießpulver“ verschossen werden. Im Gegensatz zu modernen mit pulvergefüllten Patronen bestückten Waffen sprechen wir über sogenannte Vorderlader. Gemeint sind die archaischen Schießprügel, die in Europa letztlich das Zeitalter der „edlen Ritter“ beendeten, die noch echtes Kriegs-“Handwerk“ im Wortsinne betrieben haben. Was meint, dass man als echter Ritter Mann gegen Mann im hehren Zweikampf antrat und mit Schwert Morgenstern oder sonstwelchem rustikalen Schlagwerkzeug aufeinander eindrosch über’s Abwinken hinaus. Eine andere und wohl mehr volkstümliche Metzel-Variante haben die Bogen- sowie Armbrustschützen praktiziert, die mehr heutiger Kriegstechnik entspricht: Töten aus der Entfernung. Und als Fortsetzung dessen beziehungsweise als „Evolutionsschritt“ der menschlichen aber dennoch nicht humanen Auseinandersetzung gilt der Einsatz von Schusswaffen mit Pulverladung. Dieser Quantensprung war möglich geworden durch das Schießpulver, das aus dem Reich der Mitte viele hundert Jahre vor der aktuellen Globalisierung nach Europa gelangt ist. Und welches die alten Chinesen nachweislich nicht im Zuge von Produktpiraterie kopiert haben. Die europäischen Krieger sowie die zivilen Jäger haben’s gerne in ihre Nutzung übernommen und vom Zubehörhandel solche nützlichen Dinge wie die Pulverhörner erworben. Um es endlich zu Ende zu bringen: Ein Pulverhorn, gemacht aus dem Horn einer Kuh, das am Mann getragen wurde, diente dazu, das Schießpulver bis zum Gebrauch in der Büchse oder Flinte trockenzuhalten, denn sonst wär’s wohl nichts gewesen mit dem finalen Knall beziehungsweise Schuss...

Funktionell und doch schön verziert. Unsere Vorfahren sind auch
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare