×

Künstlerin aus Ahnsen stellt in Löhne aus

Ahnsen/Löhne (tw). Erfolg für Susanne Sander: Die Inhaberin der Ahnser Kunstschule "Farbenfroh" zählt zu den Gewinnerinnen eines "Europa"-Wettbewerbs, dessen Preisträger ihre Werke in der Galerie der Werretalhalle (Löhne) ausstellen. Die Sc hau ist eingebunden in das Literaturfest "Poetische Quellen", das den Schwerpunkt auf das Thema "Europa - Mythos und Wirklichkeit eines Kontinents" setzt.

Der Verein für aktuelle Kunst im Kreis Minden-Lübbecke organisiert die Ausstellung in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Löhne und der Aqua Magica. Zu dem Wettbewerb hatten 24 Künstler aus Deutschland, England und Italien 33 Entwürfe eingereicht. Nachdem eine dreiköpfige Jury "gesiebt" hatte, blieben zehn Künstler und 13 Entwürfe übrig - darunter auch die Arbeit "Idee Europa" von Susanne Sander "Die ausgewählten Arbeiten spiegeln eine kritische, unkonventionelle Auseinandersetzung mit dem Thema wider...", befand Anja Brandt, Kunsthistorikerin und Mitglied der Jury. Die Ausgangsfrage, auf welche die Teilnehmer des Wettbewerbs eine künstlerische Antwort finden mussten, hatte geheißen: "Inwieweit ist Europa eine Identität stiftende Größe in der globalisierten Welt? Ist Europa nur im Mythos oder als Mythos inspirierend? Wann und wo fühlt man sich eigentlich als Europäer?" Die Ausstellung wird am Freitag, 29. August, um 19.30 Uhr in der Galerie der Werretalhalle, Bünder Straße 17, Löhne, eröffnet und läuft bis zum 25. Oktober. Zeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 22 Uhr, Samstag 8 bis 18 Uhr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt