×

Kuban verpasst Einzug ins EU-Parlament

Junge-Union-Bundeschef Tilman Kuban hat den Einzug ins EU-Parlament verpasst. Nur drei der niedersächsischen CDU-Kandidaten schafften es durch die Verluste der Partei nach Brüssel - Kuban stand auf Platz 4 der Liste. Geschafft haben es aus Niedersachsen David McAllister, Jens Gieseke und Lena Düpont für die CDU, Bernd Lange und Tiemo Wölken für die SPD, Katrin Langensiepen und Viola von Cramon-Taubadel für die Grünen, Jan-Christoph Oetjen für die FDP und Martin Buschmann für die Tierschutzpartei.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt