×

Kritik an Standort für BMX-Bahn

Hespe (gus). Im Gemeinderat ist Kritik am möglichen Standort der geplanten BMX-Bahn im Bereich Bergkrug laut geworden. Die Anlage soll gemäß einer Diskussion im Seggebrucher Kulturausschuss an einer Stelle hinter dem Schulzentrum entstehen, wo einst die Tennisplätze lagen.

Hespes Bürgermeister Werner Vehling nannte den Ort eine "dunkle Ecke". Wenn es eine BMX-Bahn gibt, dann doch bitte so nah wie möglich an der Straße. Dies sei auch deshalb sinnvoll, weil dann die Bürger der angrenzenden Orte gleichmäßig von Lärm, der möglicherweise entsteht, betroffen sind. Dass derLandkreis das jetzt für die Bahn vorgesehene Grundstück loswerden will, sei kein Wunder, angesichts der wenig attraktiven Lage, hieß es. Der Landkreis hatte signalisiert, das betreffende Areal kostenlos für die BMX-Bahn zu "verschenken". Der Vorstoß in puncto BMX war von Jugendlichen aus der Umgebung gekommen. Die Anlage soll von Bewohnern aller umliegender Orte genutzt werden. De Seggebrucher Kulturausschuss hatte sich für den Standort bei den ehemaligen Tennisplätzen ausgesprochen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt