Kritik an Gelände für Zeltlager

BAD MÜNDER. Die Grundstücks-Wahl für das Zeltlager der Kreisfeuerwehrjugend im Jahr 2020 sehen nicht alle positiv: Sowohl Ehrenstadtbrandmeister Robert Ascher als auch Pro-Bürger-Ratsfraktionschef Helmuth Mönkeberg sprechen sich für Alternativen aus.

Auf einem Feld an der KGS soll 2020 das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr mit bis zu 800 Teilnehmern stattfinden. FOTO: JACK
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt