weather-image
Gemeindeglieder von Petri-Pauli und St. Johannes Baptist lassen sich in großer Anzahl auf Weihnachten einstimmen

Krippenspiele setzen die Geburt Jesu Christi ins Bild

Bad Münder (gö). Sie haben schon Tradition und sind bei den Gottesdiensten an Heiligabend in der evangelischen und katholischen Kirche einfach nicht mehr wegzudenken – die Krippenspiele, die von den Mädchen und Jungen der Kinder-Kirche und den Vorkonfirmanden einerseits sowie den Kommunionskindern andererseits aufgeführt werden.

270_008_5092825_St_Johannes_neu.jpg

So war es auch in diesem Jahr wiederum der Fall, als die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium, Kapitel 2, Vers 1-7, optisch und akustisch in Szene gesetzt wurde.

Das Team der Kinder-Kirche um Martina und Lena Kawalek, Sabine Priesett, Ann-Cristin Aufderheide und An-drea Moddelmog hatten mit den 26 Mädchen und Jungen eine moderne Fassung einstudiert, bei der der Wirt in Bethlehem mehr als gestresst vom Heiligabend war und in seinem vollen Haus nur noch seine Nachtruhe haben wollte. Doch Maria und Josef, die Hirten und die Weisen klopften an und fragten nach Quartieren nach. Völlig genervt schickte er sie alle in den Stall und war am Ende völlig geläutert und einsichtig, als er das Jesuskind in der Krippe entdeckte.

Wunderschön hatten die zehn Engel gesungen in der Begleitung einer Trompetenspielerin und Luisa Meier sprach als Erzählerin die verbindenden Worte.

270_008_5092824_Petri_Pauli_neu.jpg
  • Eingestimmt auf Weihnachten wurden die Gemeindeglieder mit dem Krippenspielen in Petri-Pauli (o.) und St. Johannes (u.) Fotos: gö

Schade nur, dass am Ende der Aufführung auf Bitte der Pastorin Barbara Daentzer nicht geklatscht werden sollte. Für die tolle Spielschar wäre es ein verdienter Lohn gewesen.

Ganz anders dagegen die Situation in der katholischen Kirche bei der dortigen Kinderchristfeier. Pfarrer Bernhard Baumert war nach der Aufführung so angetan, und spontan gaben die Gemeindeglieder lang anhaltenden Applaus.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt