Umfrage am Rande der Autobahn: Fernfahrer fordern mehr Polizeikontrollen auf der A 2 - auch für Pkw

"Kreuze und Banner sind rausgeworfenes Geld"

Rehren (la). Es ist 19 Uhr, im Rehrener Gewerbegebiet rollen die Lastwagen ein. Die Fernfahrer sind auf der Suche nach Schlafplätzen oder müssen einen Stopp einlegen, um ihre Lenkzeiten einzuhalten. Für fast alle ist die Autobahn 2 eine zweite, zurzeit sehr ungeliebte Heimat geworden. "Es ist gefährlich auf der A2 unterwegs zu sein und ich bin immer wieder froh, wenn ich heil zu Hause angekommen bin", sagt Trucker Mario Birau aus Berlin.

Unterwegs im Zeichen des Kreuzes: Die meisten Lkw-Fahrer sind sk


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt