×
Offene Stadtmeisterschaften in Lemgo / Vero Merseburger herausragende Athletin

Kreisrekorde purzeln zum Saisonabschluss

Leichtathletik (cwo). Bei den offenen Stadtmeisterschaften der Stadt Lemgo beendeten schaumburger Athleten aus Rinteln, Stadthagen, Bückeburg und Niedernwöhren die Freiluftsaison 2008. Angeboten wurden diverse Mehrkämpfe sowie Mittel- und Langstrecken.

Die Schaumburger zeigten im Wettkampfverlauf gerade in den Mannschaftswertungen starke Leistungen und konnten zum Saisonabschluss noch einmal viele schaumburger Kreisrekorde verbessern. Marco Leszczynski, Sebastian Koller und Julian Kunze vom Post SV Stadthagen erzielten mit 4.930 Punkten einen neuen schaumburger Kreisrekord im Mannschaftsdreikampf der Männer. Sowohl Leszczynski (1.776 Punkte) als auch Koller (1.689 Punkte) blieben dabei deutlich über dem bisherigen Dreikampf-Kreisrekord ihres Vereinskameraden Christopher Schüler aus dem Jahr 2006. Neukreisrekordler Leszczynski jubelte besonders über seine Weitsprungweite von 6,02 m, mit der er sein Saisonziel, die 6-Meter-Marke zu überspringen, erreichte. Aber auch mit 12,17 sek über 100 m und 11,35 m im Kugelstoßen konnte er zufrieden sein. Melanie Bremer von der VT Rinteln erzielte in der Altersklasse W30 mit 1.609 Punkten einen neuen schaumburger Altersklassen-Kreisrekord. Bremer war insbesondere mit ihrer Saisonbestzeitüber 100 m von 13,72 sek vollauf zufrieden. In der Altersklasse W13 verbesserte Johanna Kühn vom Post SV Stadthagen gleich drei Kreisrekorde. Sie übertraf ihren eigenen Vierkampf-Kreisrekord mit 2.078 Punkten um nahezu 100 Punkte, verbesserte den Dreikampf-Kreisrekord um unglaubliche 200 Zähler auf 1.609 Punkte und warf mit 53,50 m so weit, wie noch keine 13-jährige Schaumburgerin je zuvor. Mit diesen Leistungen unterstreicht Kühn ihre Ausnahmestellung im niedersächsischen Mehrkampf. Das Stadthäger Talent führt die niedersächsische Bestenliste nun im Drei-, Vier- und Blockwettkampf Sprint/ Sprung an und gehört im Weitsprung, Speerwurfund Ballwurf zu den Top 5 Niedersachsens. Den C-Schülerinnen des VfL Bückeburg gelang es in Lemgo, ihren eigenen Vierkampf-Mannschaftsrekord erneut um rund 300 Punkte auf nun 7.680 Punkte zu verbessern. Die starke Mannschaft mit Vero Merseburger, Hannah Hart, Liv Marzinowski, Janina Steiner und Annika Tielke kam auch im Mannschaftsdreikampf mit 6.246 Punkten sehr nah an den eigenen Kreisrekord heran. Herausragende Athletin der Bückeburger war einmal mehr Vero Merseburger, die im Vierkampf mit 1.787 Punkten bis auf zwei Punkte an ihren eigenen Kreisrekord herankam und sich im Dreikampf mit 1.419 Punkten auf Rang 2 und im Weitsprung mit 4,64m auf Rang 3 der schaumburger Kreisrekordliste setzte. Liv Marzinowski gewann den Vierkampf der Zehnjährigen mit 1.481 Punkten und kann sich mit dieser Punktzahl auf Rang drei der schaumburger Kreisrekordliste platzieren, womit sie mit Petra Homeier eine ihrer Betreuerinnen aus dieser Liste verdrängt. In der Altersklasse der Schüler A M15 erzielte Marcel Schulz von der SG Rodenberg gute 1.486 Punkte, womit er derzeit drittbester Dreikämpfer seiner Altersklasse in Niedersachsen ist. Schulz lief die 100 m in 12,76 sek, sprang 5,06 m weit und warf den Ball 60 m weit. Im Vierkampf dieser Altersklasse siegte Niels-Lennart Brandt vom Post SV Stadthagen mit 2.012 Punkten vor seinem Vereinskameraden Paul Wehage, der auf 1.868 Punkte kam. Brandt stieß die Kugel starke 11,87 m weit und sprintete die 100 m in 12,82 sek. Wehage sprang gute 5,09 m weit und 1,48 m hoch. Bei den 13-jährigen Schülern lieferte Silas Belitz vom Post SV Stadthagen mit 1.899 Punkten das drittbeste jemals von einem Schaumburger dieser Altersklasse erzielte Ergebnis im Blockwettkampf Wurf ab. Im Dreikampf der Neunjährigen erzielte Hannes Hänsler vom TuS Niedernwöhren mit 1.012 Punkten erneut ein starkes Mehrkampfresultat. Dabei stellte er mit genau 4,00 m im Weitsprung seinen eigenen Kreisrekord ein. 8,31 sek im 50 Meter-Sprint bedeuteten zudem eine neue persönliche Bestleistung für das Nachwuchstalent. In den abschließenden Mittelstreckenläufen purzelten noch einmal die Bestzeiten. Annika Schubert vom VfL Bückeburg verbesserte ihre 800 Meter-Bestzeit um sieben Sekunden auf 3:01,62 min. Der achtjährige Finn Ole de Koekkoek von der VT Rinteln belegte in seinem allerersten 1.000 Meter-Lauf mit 4:15,06 min Rang4. Hilko Hampel von der VT Rinteln siegte im 1.000 Meter-Lauf der Zehnjährigen in 3:56,94 min und sein Bruder Oliver siegte im 2.000 Meter-Lauf der Altersklasse M12 in 7:36,89 min.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt