Bergwerks-Besucher besichtigen ehemalige Wetterrösche

Kratze vom alten Hauer und heißer Stolleneintopf

Feggendorf (nah). Mit einem "Tag des offenen Bergwerks" hat sich der Helferkreis rund um den früheren "Feggendorfer Stolln" aus der diesjährigen Saison verabschiedet. Mehrere hundert Menschen waren in den Deister gekommen, um sich über den Stand der Renovierungsarbeiten zu informieren und zum ersten Mal den Fuß in die bis zu einer Tiefe von 70 Metern freigelegte Wetterrösche zu setzen. Die ehemalige Kleinzeche fällt jedoch nicht in eine Winterruhe: Die ehrenamtlichen Ausbauarbeiten gehen weiter. Zudem wird ein erstes großes Projekt aus "Leader"-Mitteln finanziert.

0000501554.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt