weather-image
14°
Nach nur sechs Monaten schließt Schulter-Gelenk-Chirurgie in Rinteln / Rogge: „Umzug unumgänglich“

Krankenhausbelegschaft ist entsetzt

Rinteln/Landkreis. Die Schulter-Gelenk-Chirurgie galt als Hoffnungsschimmer für das Kreiskrankenhaus in Rinteln. Seit dem 1. Oktober wurden in Zusammenarbeit mit der „Praxis am Wall“ wieder Gelenkoperationen in den Rintelner OPs durchgeführt. Doch nach einem halben Jahr ist jetzt schon wieder Schluss: Die Abteilung wird aus Rinteln abgezogen. Ab dem 1. April operieren die Ärzte Dr. Karl-Heinz Thielke und Dr. Florian Barth im Krankenhaus Bethel in Bückeburg.

270_008_7696455_ri_kkh_ri_mrz15_6_2403.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt