×
Pia Kochmann aus Exten begleitet die Fußball-Nationalelf als "Fanreporterin" auf Schritt und Tritt

Koteletts mit Rotkohl für Schweini und Poldi

Exten (crs). Um diese Aufgabe wird sie wohl jeder Fußball-Fan beneiden: Als "Fanreporterin" begleitet Pia Kochmann aus Exten die Fußballnationalmannschaft in diesen Tagen auf Schritt und Tritt. Für eine halbstündige Fernsehreportage, die Mitte November auf DSF ausgestrahlt werden soll, interviewt die 26-jährige Lehramtsstudentin Spieler und Trainer der deutschen Nationalelf, begleitet die Profis bei Training, Physiotherapie und Pressekonferenzen - sogar gekocht hat sie schon für Schweini, Poldi und Co.

Sie ist "zwölfter Mann", sechs Tage lang. Als Fanreporterin erzählt Pia Kochmann den DSF-Zuschauern aus ihrer Sicht vom Alltag der Fußballprofis, holt zum Beispiel Oliver Bierhoff und Joachim Löw in Gesprächen vor die Kamera und befragt die Spieler zu Hobbys oder Lieblingsessen. Dass Hackkoteletts, Rotkohl, Bohnen und Kartoffeln ganz gut ankommen, weiß die Extenerin mittlerweile aus eigener Erfahrung: Das hat sie nämlich gemeinsam mit dem DFB-Koch für die Fußballer zubereitet. "Ich glaube, ihnen hat's ganz gut geschmeckt." Für die von klein auf fußballbegeisterte Schaumburgerin ist mit der Verpflichtung als Fanreporterin ein Traum in Erfüllung gegangen: "Es ist tatsächlich so, als würde ich richtig dazugehören", freut sich Pia Kochmann schon nach den ersten drei Tagen mit Jogis Jungs. Aufs Geratewohl hatte sie sich für die Stelle als "T-Home-Fanreporterin" beworben, nachdem sie im Internet durch Zufall einen entsprechenden Hinweis entdeckt hatte. Dabei steckt sie eigentlich gerade bisüber beide Ohren in Arbeit: Die mündlichen Prüfungen zum 1. Staatsexamen stehen unmittelbar bevor, parallel hat Pia schon eine Stelle als "Feuerwehrlehrerin" für Deutsch und Sport an einem Gymnasium in Hannover angenommen. Auf die Chance, die Nationalmannschaft sechs Tage lang hautnah zu begleiten, wollte sie als passionierter FC-Bayern-Fan aber dennochnicht verzichten: "Ich freue mich wahnsinnig, dass es geklappt hat." Das Fernsehteam begleitete Pia von Anfang an: In der Schule haben sie ihren Alltag als Lehrerin gefilmt, in ihrer Wohnung in Hannover das Privatleben mit ihren Freunden. Und dann ging es Richtung Düsseldorf, wo die Nationalmannschaft sich im Trainingslager auf die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Russland und Wales vorbereitet. Abschluss und Höhepunkt zugleich wird der Mittwochabend sein, wenn Pia Kochmann vor der Partie gegen Wales auf dem Rasen des Borussia-Parks in Mönchengladbach dabei sein wird: "Eine solche Kulisse von unten aus zu erleben, ist etwas ganz Besonderes - sonst ist man ja nur als Fan im Publikum." Wer die Nationalmannschaft so hautnah erlebt, bekommt natürlich auch etwas von den Eigenarten der einzelnen Spieler mit. Dabei hat sich ihr bisheriger Eindruck bestätigt: "Schweini ist genauso locker drauf, wie man sich das vorstellt, der sorgt immer für Stimmung." Was sie hingegen überrascht hat: "In den Trainingspausen spielen eigentlich alle Spieler immer Playstation..." Und im Bus haben sie alle ihre iPods an - alle bis auf zwei: "Christoph Metzelder und Per Mertesacker lesen immer." Ihr persönlicher Favorit ist übrigens Clemens Fritz - "auch wenn er kein Bayern-Spieler ist..." Eigentlich ist Pia, die morgen ihren 27. Geburtstag feiert, ja schon ein alter Hase im Fußballgeschäft: Bereits im September 2005 nämlich wurde sie zur "Miss FC Bayern" des Monats gekürt. Zumindest bei einem Bayern-Spieler hat sie offenbar einen bleibenden Eindruck hinterlassen: "Schweini hat mich gleich wiedererkannt..." Ausgestrahlt wird der DSF-Beitrag vermutlich am 22. November um 19.45 Uhr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt