weather-image
14°
Wie Forscher mithilfe von 14 000 Schwarzen Löchern die größte dreidimensionale Karte des Weltalls erschaffen haben

Kosmische Leuchtfeuer – und der Blick zurück in die Zeit

Anaheim. Mit dem Licht mehrerer 1000 kosmischer Leuchtfeuer haben Astronomen die bislang größte dreidimensionale Karte des Universums gewonnen. Die Karte biete einen einzigartigen Blick auf das Weltall vor etwa elf Milliarden Jahren, als sich die ersten Galaxien formten, berichtete der US-Physiker Anze Slosar vom Brookhaven National Laboratory auf einer Fachtagung in Anaheim. Die Wissenschaftler erhoffen sich davon neue Einblicke in die Entwicklungsgeschichte des Kosmos.

270_008_4518145_fowi150_0905_3d_universe_map_slice_sdss.jpg

Autor:

Gabriele Müller


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt