weather-image
11°

Konzertreihe Forum Glas: Willms und Günther verzaubern

BAKEDE. Die Tatsache, dass die Bakeder Kirche St. Nicolai trotz des ungünstigen Wetters gut gefüllt ist, verrät, dass viele die beiden jungen Musiker Sina Günther und Jan-Lukas Willms bereits kennen – oder zumindest von ihnen gehört haben. Beide sind Jahrgang 97 und musikalisch bereits gut ausgebildet.

Musizieren gemeinsam vorm Altar: Jan-Lukas Willms begleitet Sopranistin Sina Günther an der Klarinette. Foto: Voigtmann

Autor

Horst Voigtmann Reporter

Während Sina Günther an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig Gesang für das Opernfach studiert, verfeinert Jan-Lukas Willms seine Fertigkeiten an der Klarinette und am Klavier an der Universität der Künste in Berlin.

Nach diesem Konzert in Bakede wird mancher fragen, was da noch zu verfeinern ist – denn die musikalischen Darbietungen des Abends zeigten, dass die junge Sopranistin bereits eine eindrucksvolle Stimme hat und Jan-Lucas Willms es hervorragend versteht, mit dem Tasteninstrument umzugehen und für das Spiel der Klarinette einen hervorragenden Ansatz hat.

In dem Programm der beiden Musiker, dessen Schwerpunkte auf Werken des Barock, der Klassik und der Romantik lagen, zeigten die beiden ihre Profession. Dabei ließ Günther erkennen, mit welcher Leichtigkeit sie die Lagen einer Sopranistin beherrscht. Ihre Stimme klingt angenehm natürlich und kann sowohl in den Pianissimo-Passagen als auch im Forte überzeugen.

Willms, der bereits als Siebenjähriger Klavierunterricht erhielt, zeigte sich unerschrocken und routiniert an der klanglich schönen Barke der Orgel. Auch wenn der junge Musiker für die Begleitung das Pedal unbenutzt ließ, weil er auf dem Klavier ausgebildet wurde, war seine Begleitung exzellent. Zum Ende des Konzertes demonstrierte er gemeinsam mit Sina Günther, dass er auch gesanglich ein hervorragende Qualitäten besitzt. Es ist zu erwarten, dass man von den beiden Musikern auch in Zukunft hören wird.

Weitere Konzerte sind vom Forum Glas in nächster Zeit in St. Nicolai, Bakede, geplant. So weist Hermann Wessling auf ein Glasglockenkonzert hin, das erstmals in Niedersachsen am Sonnabend, 13. Januar, um 18 Uhr, in Bakede zu hören sein werde.

Karten sind im Vorverkauf in der Tourist-Information und in der Buchhandlung Wanderer, beide Bad Münder, im Café Freitags-Hof Bakede und im Hofcafé Flegessen für 12 Euro zu bekommen. An der Abendkasse werden die Karten 3 Euro teurer sein. Es musizieren Olaf Pyras und Marcel Quappen Werke von Eric Satie, Alice Gomez, Olaf Pyras und Sven Reich.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt