×
Bürgermeisterin Silvia Nieber: „Das Zahlenwerk ist nicht geeignet, in die Entschuldungshilfe zu kommen“

Konsolidierung greift, aber Ausgleich nicht in Sicht

Bad Münder (st). Seit 2002 macht Bürgermeisterin Silvia Nieber nach eigenen Angaben „nichts als Konsolidierung“ – mit dem Haushaltssicherungskonzept aus dem vergangenen Jahr seien die Maßnahmen sogar „richtig in die Strukturen“ gegangen. Doch trotz aller Anstrengungen ist ein ausgeglichener Etat nicht in Sicht. Diese traurige Botschaft mussten die Mitglieder des Finanzausschusses jetzt von Kämmerer Marcus Westphal vernehmen, als dieser den Haushaltsentwurf für 2011 einbrachte. Für Nieber heißt das auch: Damit kommt die Stadt nicht in den Genuss einer Entschuldungshilfe.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

 24h Zugang

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt