×

Konjunkturpaket fließt in die Grundschulen

Bückeburg. Der Schulausschuss hat seine Prioritäten für die Mittel festgelegt, die die Stadt aus dem Konjunkturpaket II erhält. An allererste Stelle steht der Bau von Mensen für die Grundschulen Im Petzer Feld und in Meinsen, damit auch diese beiden Schulen künftig als offene Ganztagsschulen betrieben werden können.

Anzeige

Bückeburg. Der Schulausschuss hat seine Prioritäten für die Mittel festgelegt, die die Stadt aus dem Konjunkturpaket II erhält. An allererste Stelle steht der Bau von Mensen für die Grundschulen Im Petzer Feld und in Meinsen, damit auch diese beiden Schulen künftig als offene Ganztagsschulen betrieben werden können. Wie teuer dieser Ausbau wird, steht derzeit noch nicht fest. Architektenbüros sind beauftragt, die entsprechenden Planungen voranzutreiben und die Kosten zu ermitteln.
Diese Kosten müssen noch auf das „Wunschpaket" mit einer Gesamtsumme von 1,3 Millionen Euro hinzugerechnet werden, wie aus einer Vorlage der Stadtverwaltung für den Ausschuss deutlich wurde. Klar ist damit, dass dieses „Wunschpaket" noch einmal deutlich zusammengestrichen werden muss, da die Stadt insgesamt nur rund 783.000 Euro aus dem Konjunkturpaket erhält.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der SZ/LZ.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt