×

Kongress vom Kinderschutzbund

Hannover. Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt hat mit Stefan Heinitz von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e. V. und Antje Möllmann, Kinderschutz-Akademie in Niedersachsen, den ersten Kinderschutz-Fachkräftekongress in Hannover eröffnet. Knapp 200 Kinderschutzfachkräfte haben sich beim zweitägigen Fachkongress mit Fehlern, Risiken und Entwicklungsperspektiven auseinandergesetzt, aber auch Kriterien zur Qualitätsentwicklung diskutiert. „Alle, die beruflich mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, kennen Situationen, in denen das eigene Fachwissen nicht weiterhilft, weil sie plötzlich mit Vernachlässigung und Gewalt konfrontiert sind, mit Verunsicherung und Überforderung“, sagte Johannes Schmidt, Landesvorsitzender des Kinderschutzbundes in Niedersachsen. Aktuell haben das Sozial- und das Innenministerium ein Konzept zum Kinderschutz und Gewaltschutz für Frauen in Aufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende und Flüchtlinge erarbeitet, das in Kürze in Kraft gesetzt wird.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt