Evangelische Nonne Marion Lambers spricht vor den Landfrauenüber Lebenskrisen

Konfrontiert mit der Armseligkeit des Daseins - und das Leben doch bejahen

Rinteln (cok). Sie kam vom Ende der Welt her nach Rinteln angereist, genauer: aus einem winzigen Dorf an der Küste Ostfrieslands - Marion Lambers (49), "Schwester", Diakonissin, eine evangelische Nonne. Ihr "Kloster" in Westerbur, die christliche Lebensgemeinschaft "Zugvögel", ist ein gastfreundliches Haus für alle Mühseligen und Beladenen. Als sie vor den Landfrauen aus Rinteln und Hessisch Oldendorf über den Umgang mit Lebenskrisen sprach, löste sie echte Bewunderung aus.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt