weather-image
13°
Zwangsversteigerungstermin steht / Gläubiger und Schuldner können sich noch einigen / "Babas" macht weiter

Kommt "Hotel Berlin" erneut unter den Hammer?

Bad Nenndorf (fox). Das "Hotel Berlin" soll erneut zwangsversteigert werden. Beim Amtsgericht in Stadthagen ist der Verhandlungstermin auf Donnerstagvormittag, 31. Mai, festgesetzt. Ob das Objekt wirklich den Besitzer wechselt ist unklar. Bis zuletzt können sich Gläubiger und Schuldner anderweitig einigen. Nur eines ist bislang klar: Gastronom Emin Ayyildiz alias "Babas" macht weiter. Sein Pachtvertrag wird von einem Verkauf nicht berührt - so will es das BGB.

Gastronom Emin Ayyildiz alias "Babas" macht trotz drohender Vers

Es ist bereits der zweite Anlauf, das Hotel an der Hauptstraße unter den Hammer zu bringen. Beim ersten Zwangsversteigerungstermin am 30. Januar im Amtsgericht in Stadthagen hatte das Gebäude mit einem Verkehrswert von rund 650 000 Euro seinen Besitzer, eine Beteiligungsgesellschaft mbH aus dem Raum Hannover, nicht gewechselt. Ende Mai ist es wieder soweit. Ob es zur Verhandlung kommt, ist unklar. Theoretisch ist es möglich, dass der Gläubiger -in diesem Fall ein hannoversches Kreditinstitut - dieses als Herr des Verfahrens einstweilig einstellen lässt. Die zuständige Rechtspflegerin am Amtsgericht wollte sich zu dem Verfahren nicht weiter äußern. "Es sollen keine Käuferinteressen beeinflusst werden", erklärte die Sprecherin. Nur soviel: Das Gebäude ist 1975 gebaut worden, wurde im Jahr 2000 renoviert, das Grundstück ist 3090 Quadratmeter groß. Versteigert werden laut Amtsgericht Hotel und Gaststätte. Gastronom Emin Ayyildiz ist mit der "Babas GmbH" als Pächter der Gaststätte eingetragen. Laut Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB) gehen Miete und Pacht vor Kauf. Deshalb will er sein türkisches Restaurant, wie in den fünf Jahren zuvor auch, weiterführen. Seine GmbH sei nicht insolvent, erklärte Ayyildiz auf Anfrage. Er verwalte lediglich den Hotelbetrieb für den Inhaber. Weitere Angaben wollte der Gastronom nicht zum Schuldner in dem Zwangsversteigerungsverfahren machen. Das 82-Betten-Hotel "Berlin" mit seinen drei Tagungsräumen würde insbesondere von Messegästen genutzt, sagte Ayyildiz. Für 2008 sei das Haus während der Computermesse "CeBit" und während der Hannover Messe Industrie bereits ausgebucht. Der Betrieb laufe.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Telefon: 05041 - 78934
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Anzeigenberater
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Angebote (Online): Aboshop
    Abo-Service (Telefonisch): 05041 - 78921

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt