weather-image
22°

Kommt die Ganztagsschule?

Bad Münder. Für die Kinderbetreuung bis drei Jahre gibt es den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Doch mit der Schulzeit stellt sich vielen Eltern die Frage nach der Betreuung am Nachmittag erneut. Die mündersche Politik hat sich von der Debatte um die Schließung eines Grundschulstandortes noch nicht erholt, da steht bereits die nächste Runde an: Soll eine Grundschule zur Ganztagsschule werden? Und wenn ja: Welche Schule?

270_008_6690586_lkbm101_1208_betreuung_1.jpg

Über die notwendigen Voraussetzungen hatten sich die Spitzen der Ratsfraktionen gemeinsam mit Verwaltung, Schulelternräten und Stadtelternrat erst kürzlich in einer nicht-öffentlichen Sitzung von Regierungsschuldirektor Reiner Langeheine informieren lassen. Anschließend stimmten sich die Leitungen der Grundschulen und die für die Schulen zuständige Abteilung der Verwaltung ab.

Die Ergebnisse dieser Abstimmung flossen auch in die grundsätzliche Ausrichtung ein, die Bürgermeister Hartmut Büttner am Donnerstagabend mit Mitgliedern des Verwaltungsausschusses besprach. Demnach sollen zunächst die Eltern der Grundschüler zum Bedarf an Ganztagsangeboten befragt werden, um eine Datenbasis zu erhalten. „Wenn entsprechendes Interesse vorhanden ist, kann über eine Antragstellung für 2015 gesprochen werden“, sagt Büttner. Eine frühere Antragstellung hält er nicht für realistisch, die Zeit zum Erarbeiten eines Antrages sei zu kurz. Die Anträge zum jeweiligen Schuljahresbeginn müssen spätestens bis zum 1.Dezember des Vorjahres bei der Landesschulbehörde eingehen.

Persönlich geht Büttner davon aus, dass Anträge gestellt werden. An welchen Schulen das der Fall sein wird, kann er noch nicht beantworten. Zunächst müsse in den Schulen selbst der Wunsch nach Einrichtung geäußert werden. „Wir werden es nicht erzwingen“, erklärt der Bürgermeister – schließlich müsse auch das Konzept in den Schulen erarbeitet werden.

Wichtig sei für die Stadt, dass mit der Einrichtung eines Ganztagsangebotes keine Verringerung des derzeit über die Nachmittagsbetreuung vorgehaltenen Angebotes stattfinden dürfe.jhr

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare