×
Gelungene Wiederauferstehung: Viele Ex-"Destiller" kommen zur Eröffnung

Kombination aus Alt und Neu lockt das Publikum in Scharen an

Bückeburg (mig). Die Destille lebt: Sie war kaum einige Wochen geschlossen, da wurde das Urgestein der Bückeburger Kneipenszene am Freitag "in neuem Glanz" wieder eröffnet. Zum Einstand von Wirtsehepaar Enrico und Filiz Kratschke kamen viele Stammgäste; DJ Andre Becker und DJ Scotti bedienten den Plattenteller.

Für viele Stammgäste war die Nachricht "Die Destille steht vor dem Aus" Ende März ein Schock. 35 Jahre lang war das Lokal ein Treffpunkt für Schüler, Bundis und Blindows - hier unterhielt man sich und feierte die legendären Destinight-Events. Alles vorbei? Dass in der Szenekneipe nicht endgültig die Lichter ausgingen, verdankt Bückeburg den neuen Inhabern Enrico und Filiz Kratschke. "Meine Frau hat sich gleich in den Laden verliebt; außerdem wussten wir, dass die Destille einen guten Namen hat und einen hohen Bekanntheitsgrad", erläutert der Wirt seinen Entschluss zur Rettung. Sein Plan: "Wir wollen Altes und Neues verbinden." Einerseits soll der Laden so bleiben, wie die Leute ihn kennen. Andererseits soll er loungiger werden und dadurch gemütlicher. Kratschke: "Wir wollen, dass die Gäste sich länger aufhalten." Um das Konzept umzusetzen, haben die beiden mehrere Zehntausend Euro investiert. Renoviert wurden beispielsweise die Toilette und die Küche; außerdem wurde die Bestuhlung ausgetauscht. Neben deutsch-amerikanischem Essen werden in der Destille Snacks angeboten; und es gibt Tagesangebote ("Futtern wie bei Muttern"). Bei seinem neuen Konzept hat Kratschke sich am "Alex" in Minden orientiert. Als Leiter hat er lange dort gearbeitet. Von dort stammt auch ein Teil des Personals. Kratschke: "Wir richten uns an ein Publikum ab 25 aufwärts und hoffen, dass viele von den alten Gästen wiederkommen." Zumindest zur Eröffnung erfüllte sich dieser Wunsch. Viele der alten "Destiller" ließen sich an diesem Abend blicken, es wurde getanzt und geplauscht. Termin: Am 30. August findet eine Revivalparty statt (DJ Andre Becker und DJ Scotti), in Zukunft soll in der Destille vielleicht auch wieder Livemusik gespielt werden.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt