weather-image
30°

"König" Bansah doch nur ein Häuptling

Bad Nenndorf (fox). Der Benefizabend im "Schlösschen", zu dem eine Stadthäger Hilfsorganisation eingeladen und über die unsere Zeitung anschließend berichtet hatte, rief einen Leser auf den Plan. Norbert Wallbaum aus Lauenau weist darauf hin, dass die Bezeichnung "König" für den Gast Céphas Bansah irreführend ist. Dieser habe keine Regierungsgewalt, jedoch die kulturell hoch angesehene Funktion eines Häuptlings. Bansah war am Sonnabend, 12. Januar, im Schlösschen zu Gast, um gemeinsam mit Schauspielerin Marie Luise Marjan und anderen Persönlichkeiten Geld für Kinderhilfsprojekte zu sammeln. Er war von Veranstalter Dieter F. Kindermann als "König" angekündigt worden.

"Präsident John Ageykum Kufuor von Ghana wäre doch sehr erstaunt, sollte er einmal ,König' Bansah begegnen", meint Leser Wallbaum. Seitdem die ehemalige britische Kolonie Goldküste 1957 als Ghana unabhängig wurde, war diese schon immer eine Republik. "Sich publikumswirksam als ,König von Ghana Hohoe' zu bezeichnen, ist so, als würde sich jemand ,König von Deutschland Bad Nenndorf' nennen." Denn bei Ghana Hohoe handelt es sich nicht um ein Gebiet, sondern vielmehr um die Stadt Hohoe am Volta-See mit Umland. Wie Wallbaum, der mit einer Ghanaerin verheiratet ist, erklärt, handelt es sich bei Céphas Bansah vielmehr um eine Person, die im Englischen als "traditional chieftain" bezeichnet wird. Die ghanaische Botschaft in Berlin bestätigte dies gestern auf Anfrage telefonisch. Céphas Bansah, der in Ludwigshafen eine KFZ-Werkstatt betreibt und angeblich 83 Geschwister hat, bezeichnet sich auf seiner Internet-Seite selber als König.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare