weather-image
Wirte und Geistlichkeit sind seit mehr als 400 Jahren verbandelt / Wilhelm Busch häufig zu Gast

Koberg’scher Hof: Des Klosters Kneipe

Loccum (ade). Himmlische Zeiten standen am Anfang. Weder zehnt- noch abgabepflichtig ist der „Koberg’sche Hof“ gewesen, als er im Jahr 1604 der erste Freihof im Stiftsbezirk des Klosters Loccum wurde. Manchmal träumt der jetzige Eigentümer Cord Rode davon, solche Zeiten selber zu erleben.

270_008_5399082_See_Koberg1_1304.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt