weather-image

Kober schießt Rinteln zum Sensationssieg

Bezirksliga (jö). Der SC Rinteln kann doch noch gewinnen: Ralf Fehrmanns Elf sorgte mit dem 1:0-Sieg in Barsinghausen gestern für eine Sensation. Ein personeller Kunstgriff des Rintelner Trainers erwies sich als spielentscheidend: Fehrmann hatte Olaf Kober in die Startelf berufen. Der Torjäger der Rintelner Reserve erzielte mit seiner ganzen Routine in der 55. Minute den 1:0-Siegtreffer. Er überraschte mit einem frechenHeber aus drei Metern.

Beide Mannschaften lieferten sichüber weite Strecken einen offenen Schlagabtausch. Rinteln kämpfte, stand kompakt, war auch geistig sehr beweglich. Die Gäste waren gegenüber den letzten Spielen kaum wiederzuerkennen. Olaf Kober hatte außer bei seinem Tor im Angriff noch weitere gute Szenen, scheiterte zweimal knapp. Nach einer Stunde kam Hektik auf: Refaat Hasso vom TSV Barsinghausen sah nach wiederholtem Foul die Ampelkarte (68.) und Dos Santos wurde mit Rot vom Platz gestellt (86.), nachdem er in übelster Weise rassistisch beschimpft worden war. Der Schiedsrichter zeigte vier Minuten Nachspielzeit an, ließ dann aberzur Verwunderung aller fast eine Viertelstunde weiterlaufen. Außer den zwei Platzverweisen wurden neun gelbe Karten verteilt. SCR: Bergmann, Schweppe (83. Kurka), Santos, Gür, Nils Rinne, Alles, Mingram, Sevdigim, Özkan (89. Muzik), Wittek, Kober (77. Eisermann).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt