weather-image
26°

Knuddelige Knuts aus Ton

Bückeburg (rl). Rund 70 Kinder vergnügten sich jetzt in den Räumen der Firma Grothe beim Töpfern.

0000456124-gross.jpg

Organisatorin Inge Grothe hatte im Rahmen der Ferienspaßaktion einmal am Vor- und einmal am Nachmittag die Türen geöffnet. Die Aktion "Kinder arbeiten mit Ton" für die Altersgruppe zwischen acht und 14 Jahren stand unter einem aktuellen Motto: Geformt wurde der kleine Eisbär Knut. "Wir bieten das Töpfern in diesem Jahr nun schon zum 25. Mal an", berichtet Inge Grothe, die auch im Arbeitskreis für die Ferienspaßaktion mitwirkt und andere Aktionen mitbetreut. Sie freut sich über den großen Ansturm an Kindern: "Eigentlichhatten wir für beide Zeiten nur jeweils 25 Plätze vorgesehen, aber wir schicken hier ja keinen nach Hause." Nach einer Anleitung zum Töpfern erhalten die Kinder ihren Ballen Ton. Als erstes wird dann der Leib geformt, später kommen noch die grazileren Einzelteile wie Beine, Hals und Kopf dazu. Steht der von jedem Kind individuell geformte Knut auf den eigenen vier Beinen, besteht noch die Möglichkeit, eigene Ideen in Ton umzusetzen. Zwischendurch erhalten die Kinder immer wieder Tipps und Tricks von den sechs Mitarbeitern. Sind die Körper vollendet, müssen sie noch drei bis vier Wochentrocknen, werden gebrannt und glasiert und noch einmal gebrannt. Ab dem 1. September können die kleinen Knuts dann bei der Firma Grothe abgeholt werden.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare