weather-image
17°
Keine regelmäßige Parkplatzkontrolle in Nienstädt und Niedernwöhren

„Knöllchen“-Gefahr in Lindhorst

Samtgemeinden. Mit kleinen Parksünden können die Autofahrer in den Samtgemeinden Nienstädt und Niedernwöhren unter Umständen ungestraft davonkommen. In der Samtgemeinde Nienstädt gibt es nach Angaben von Anke Belz vom Ordnungsamt eigentlich keine Parkflächen, wo Gebühren erhoben werden. Solange keine Beschwerden vorliegen, wird auch nicht kontrolliert“, erklärt Belz. Die einzige Ausnahme bilde der „Park & Ride“-Parkplatz am Bahnhof in Kirchhorsten. Dort wird stichprobenartig geschaut, ob ein Parkausweis vorhanden ist.

270_008_7041370_sg_parkverbot_Montage.jpg

Autor:

Tina Bonfert


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt