weather-image
Welpe in Tasche in einer S-Bahn ausgesetzt / Polizist adoptiert Hündin

Kleine Schwarzfahrerin "Biene"

Bad Nenndorf/Hannover. Die Bundespolizeiinspektion Hannover sucht den Halter eines schwarzen Hundewelpen. Ein Bahnmitarbeiter hatte das etwa acht Wochen alte Hundemädchen in einer Tasche in einer S-Bahn entdeckt und bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof Hannover abgegeben. Die S 2 kam am vergangenen Mittwochnachmittag aus Richtung Bad Nenndorf. Polizei-Diensthundeführer Frank Seydel (39) adoptierte die kleine Schwarzfahrerin spontan. Er nahm sie in Absprache mit dem Tierheim Langenhagen bei sich zuhause auf und gab ihr den Namen "Biene". Einen Beagle gleichen Namens hatte er mit einem Kollegen vor zwei Wochen von der Bahnstrecke bei Lehrte gerettet.

Bei Diensthundeführer Frank Seydel im Arm fühlt "Biene" sich wie

Ein Tierarzt untersuchte und impfte den Welpen. Wie groß Biene wird, kann zurzeit nur geschätzt werden. Es könnte sich um einen Labrador-Schäferhund-Mischling handeln. Noch ist unklar, ob die Hündin zuvor gestohlen wurde. Wer sie vermisst wird gebeten, sich unter Telefon (0511) 303 650 bei der Bundespolizeiinspektion Hannover zu melden. Frank Seydel will ansonsten prüfen, ob er "Biene" zur Polizeihündin ausbilden kann.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt