×

Klare Zeichen setzen gegen Antisemitismus

Stadthagen. Mit einer Ausstellung beteiligt sich das Kommunikationszentrum "Alte Polizei" von Montag, 3. November, bis Freitag, 14. November, erstmalig an der Aktionswoche gegen Antisemitismus. Initiiert von der Amadeu-Antonio-Stiftung in Berlin haben bundesweit mehr als 125 Initiativen, Vereine und Organisationen ihre Beteiligung angemeldet.

In Stadthagen bereiten die "Alte Polizei", das Jugendnetzwerk "Für Demokratie Courage zeigen!", der Seniorenbeirat und die GEW ein zweiwöchiges Projekt vor. Die Wanderausstellung "Man hat sich hierzulande daran gewöhnt - Antisemitismus in Deutschland heute" befasst sich sowohl mit der Geschichte als auch mit neuen Formen des Antisemitismus in Deutschland undEuropa.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt