Heute Bürgerversammlung bei den Stadtwerken / Neue Abwasserpumpwerke und Druckentwässerung

Kläranlagen von 16 Häusern werden stillgelegt

Rinteln (ima). Die Anlieger des Schnatbachs müssen ihre privaten Kleinkläranlagen stilllegen. Bislang ist das Abwasser der Häuser in den Bach abgeleitet worden. Jetzt will der Abwasserbetrieb der Stadt Rinteln das Gebiet an der nordrhein-westfälischen Grenze mit einem neuen Druckleitungssystem an die öffentliche Kanalisation anschließen. Das Land Niedersachsen zwingt die Stadt zu handeln. Gemäß dem Generalentwässerungskonzept muss die Wasserqualität im gesamten Landkreis eine bestimmte Güteklasse einhalten, das ist allerdings beim Schnatbach nicht mehr sichergestellt.

Peter Koller


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt