weather-image
21°

Kitas suchen nach Sozialassistenten

Bad Münder. Die Idee war gut. Mit der Einführung einer dritten Kraft in Krippengruppen sollten nicht nur die Träger entlastet, sondern auch die Arbeitsbedingungen in den niedersächsischen Krippen verbessert werden. „Wir setzen damit ein deutliches Zeichen für mehr Qualität in der frühkindlichen Bildung“, hatte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) bei der Vorstellung des Projekts betont. Doch leider kommt die Hilfe nicht überall an, wo sie gebraucht wird. Auch in Bad Münder konnten Stellen nicht besetzt werden. Hauptgrund sind fehlende Sozialassistenten.

270_008_7697021_lkbm_prio_krippe.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt