×

Kirchengemeinde Eimbeckhausen muss sich in SachenFörderung gedulden

Eine Versammlung, bei der die Gemeindemitglieder über den Stand in Sachen Umbau- oder Neubau von Pfarr- und Gemeindehaus gebracht werden sollen, wird wohl noch länger auf sich warten lassen. Pastorin Sonja Wieland und der Kirchenvorstand der St.-Martin-Gemeinde in Eimbeckhausen hatten die Entscheidung über Fördermöglichkeiten des Bauausschusses des Kirchenkreisamtes, der am 18. Februar über das Thema gesprochen hat, abwarten wollen. Diese wird jedoch nicht so schnell erfolgen, wie erhofft. Am kommenden Mittwoch haben Vertreter des Kirchenvorstands erst einmal einen Termin im Kirchenkreisamt, bei dem offene Fragen geklärt werden sollen. Es geht um eine finanzielle Förderung für den Umbau des Pfarrhauses (700 000 Euro) oder den Neubau des Gemeindehauses (500000 Euro). Beide Häuser kann die Gemeinde nicht mehr tragen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt