weather-image
13°
Zwei neue Gruppen werden eingerichtet / Stadtverwaltung ermittelt Bedarf für Ferien- und Wochenendbetreuung

Kinderkrippe in der Wichtelburg wird kräftig aufgestockt

Rinteln (who). Der städtische Kinderhort Wichtelburg in der Klosterstraße wird um zwei neue Gruppen aufgestockt. Diese Nachricht wurde von sämtlichen Mitgliedern des Sozialausschusses des Rintelner Stadtrates bei der jüngsten Sitzung am Donnerstagabend besonders positiv begrüßt und gewertet.

Die Kinder in der Wichtelburg-Krippe werden bald ordentlich Zuwa

Eine der Grundlagen für die Erweiterung war eine Umfrage bereits aus dem Jahr 2004 gewesen, die erhöhten Bedarf signalisiert hatte. Allerdings sei die Nachfrage letztlich nicht so hoch ausgefallen, wie es zunächst ausgesehen habe, erklärte Sozialamtsleiter Dieter Edler. Man könne von einem derzeitigen Bedarf von 18 Plätzen für bis zu dreijährige Kinder ausgehen. Der Bedarf für Ferien- und Wochenendbetreuung werde gerade ermittelt. Die Rückfrage bei der Wichtelburg-Leiterin Marika Mispagel am Freitag zeigte allerdings, es könnten doch jetzt schon erheblich mehr Kinder werden. Zurzeit werden von den bislang fünf Mitarbeiterinnen in zwei Gruppen täglich 25 Kinder in der Zeit von 7.30 bis 13.30 Uhr betreut. Die Hort-Leiterin zeigt ihren Ordner mit den insgesamt 39 Anmeldungen und erklärt: "Neun davon beziehen sich allerdings schon auf das Jahr 2009." Der Bedarf an Krippenplätzen sei erheblich, "vor allem, weil immer mehr Mütter wieder in die Berufstätigkeit wollen", bestätigt sie. Insgesamt habe sich dazu gezeigt, dass sich die Hort-Betreuung äußerst positiv auf die Kinder auswirke: "Denn es ist faszinierend zu sehen, welche enormen Entwicklungsschritte sie machen, wenn sie unter Gleichaltrigen sind."

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare