weather-image
17°
Elisabeth-Selbert-Schüler trainierten mit Grundschülern

Kindergala in Salzhemmendorf

SALZHEMMENDORF. 90 angehende Erzieher der Elisabeth-Selbert-Schule (ESS) aus Hameln veranstalteten unter dem Motto „Kindergala 2017“ mit Grundschülern aus Salzhemmendorf eine Projektwoche.

Akrobatisch zeigten die Kinder, was sie geübt hatten. FOTO: PR

Zu Beginn der Woche versammelten sich alle 200 Grundschüler in der Turnhalle und machten sich ein Bild von den insgesamt 16 Programmpunkten. Die Schüler der ESS veranstalteten kleine Präsentationen und die Kinder konnten frei wählen, zwischen folgenden Schwerpunkten: Pressearbeit, Feuerspucken, Klettern, Tanzen, Witz und Sketch, Technik und Moderation, Miniplayback, Ausbildung zum Superhelden, Pantomime, Indianershow, Jonglage, Balancieren, Akrobatik und Seilspringen. Besondere Begeisterung zeigten sie hierbei für die „Feuerspuck-Show“.

In jeder Ecke, in jedem Winkel der Grundschule wurde gearbeitet und geprobt, alle packten mit an. Im Laufe der Woche entwickelten die Kinder genug Selbstvertrauen, um dem Lampenfieber vor der anstehenden Aufführung vor Eltern, Lehrern, Bekannten und Verwandten zu trotzen.

Das Durchhaltevermögen hat sich am Ende aber gelohnt, denn die Kindergala war alles in allem ein riesen Erfolg, was man anhand der Reaktionen aller Beteiligten und der Zuschauer erkennen konnte.

Ein Junge aus der dritten Klasse meinte: „Warum könnt ihr nicht immer hier sein? Ich bin schon traurig, dass ihr Freitag wieder weg seid. Kindergala ist besser als Schulfest!“ Für die Kinder war diese Projektwoche wirklich eine tolle Erfahrung mit viel Freude, Spaß und Aufregung. Alle haben eine große Portion Mut bewiesen. Am Ende des Tages erhielt jedes Kind noch eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme. Auch Schulleiterin Susanne Koops zeigte sich begeistert: „Toll, welchen freundlichen Umgang die Schüler der Elisabeth-Selbert-Schule mit den Grundschülern pflegen.“

Die Elisabeth-Selbert-Schule in Hameln führt das Projekt „Kindergala“ schon seit mehreren Jahren in Kooperation mit verschiedenen Grundschulen aus dem Umkreis Hameln durch.PR

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare