weather-image
Privater "SOS 24 Kinderbetreuungsservice Bückeburg" hilft Eltern auch am Wochenende

Kinderbetreuung gibt's fast rund um die Uhr

Bückeburg (rc). Was tun, wenn beide Elternteile berufstätig sind und zu Zeiten arbeiten müssen, etwa im Schichtdienst, zu denen die "normalen" Kinderbetreuungseinrichtungen längst geschlossen sind oder aber noch gar nicht auf haben? Eine Lösung für diese Probleme bietet jetzt die Initiative "SOS 24 Kinderbetreuungsservice Bückeburg", eine Einrichtung, die seit Anfang des Jahres besteht und von Christiane Köhler-Schreiber sowie zwei weiteren Tagesmüttern gegründet wurde. Zu finden ist SOS 24 in der Neuen Straße 10 in Bückeburg.

"SOS 24, Kinderbetreuungsservice Bückeburg": In der Einrichtung

"Aufgrund eigener Erfahrungen haben wir den wachsenden Bedarf von flexiblen Betreuungsplätzen für Kinder jeglicher Altersstufen erkannt", sagte Köhler-Schreiber gegenüber der Presse. In Eigenarbeit erstellte sie ein Konzept, das sie bereits im vergangenen Sommer diversen Experten vorstellte. Auch aufgrund der aktuellen politischen Debatte um die Zahl von Krippenplätzen stieß sieauf mehr als offene Ohren: "Schnell wurde mir klar, dass mein Konzept perfekt in den laufenden Prozeß der Neuregelung und Neuschaffung von Kinderbetreuungsangeboten passt." Denn all zu oft stünden Eltern vor der Frage, wie die Betreuung des Nachwuchses gewährleistet werden soll, wenn beide Partner trotz Elternschaft ihrem Beruf weiter nachgehen wollen. Oft könne die am Arbeitsplatz geforderte Flexibilität - gerade bei Frauen - mit der Erziehung und Betreuung eines Kindes wegen fehlender qualifizierter Tagesbetreuung oder unvorhersehbarer Betreuungsengpässe nicht in Einklang gebracht werden, ohne Einschnitte im Arbeitsbereich oder im Familienleben hinnehmen zu müssen, so Köhler-Schreiber weiter. Die Suche nach qualifiziertem und 100-prozentig zuverlässigem Betreuungspersonal könne sich gerade in Notsituationen sehr schwierig gestalten - gerade dann, wenn ein schneller Einsatz von Betreuungspersonal unabdingbar sei. Und hier setzt das Konzept von SOS 24 an: Der Kinderbetreuungsservice gewährleistet in eigens für die Kleinkindbetreuung hergerichteten Räumen Betreuungszeiten, zu denen die meisten anderen Einrichtungen oder Privatpersonen ihre Dienste nicht mehr anbieten. Hierzu gehören neben der Tagesbetreuung die Früh- und Spätbetreuung von 6 bis 22 Uhr sowie die Betreuung an den Wochenenden, an Feiertage und in den Ferienzeiten. Um diese Betreuungszeiten einzuhalten, hat Christiane Köhler-Schreiber inzwischen zwei Mitstreiterinnen eingestellt: Stefanie Wanzek und Isabell Grafen, die beide reichlich Erfahrung mitbringen, da sie zuvor ebenfalls als Tagesmütter gearbeitet haben. Um die Theorie in die Praxis umsetzen zu können und um den Pflegeschein des Jugendamtes zu erhalten, musste das SOS-24-Personal einige Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehörte unter anderem die Teilnahme an einer dreimonatigen Qualifikations-Maßnahme mit abschließendem Zertifikat vom "Bundesverband der Tagesmütter e.V." sowie die Vorgabe, in einer Kindertagesstätte hospitiert zu haben. Natürlich durfte auch ein polizeiliches Führungszeugnisses nicht fehlen. Nachdem alleübergeordneten und gesetzlich vorgegebenen Voraussetzungen erfüllt und gleichzeitig die organisatorischen und räumlichen Vorbereitungen abgeschlossen waren, konnte der Betreuungsservice Anfang 2007 eröffnet werden. Das Interesse an dem Betreuungsangebot ist bisher sehr groß, schildert Gründerin Köhler-Schreiber. Zum jetzigen Zeitpunkt sind nur noch einige wenige Plätze in den Betreuungsgruppen frei. Termin: Am Freitag, 23. März, veranstaltet der Betreuungsservice von 10 bis 17 Uhr einen "Tag der offenen Tür", um sich der breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Alle interessierten Mütter, Väter, Großeltern, Nachbarn, Freunde und Bekannte und natürlich die Kinder sind in die Räume an der Neuen Straße eingeladen,um sich die Örtlichkeiten anzuschauen und sich mit dem Betreuungskonzept von SOS 24 vertraut zu machen. Kontakt: Informationen unter (0 57 22) 89 34 02 oder unter "www.sos24-online.de".



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt