×

Kinder müssen zur Impfberatung

Bevor Kinder das erste Mal in Springe eine Kita besuchen, müssen Eltern nachweisen, dass sie zusammen mit ihren Kindern bei einer Impfberatung waren - so sieht es neuerdings das Infektionsschutzgesetz vor. Wie eine solche Impfberatung allerdings dokumentiert werden soll, sieht das Gesetz nicht vor - und wird von Bundesland zu Bundesland anders gehandhabt. Der Fachbereich Gesundheit der Region Hannover hat gemeinsam mit dem Opmann der Kinder- und Jugendärzte das Verfahren vereinheitlicht und präsentiert am Sonntag einen neuen Vordruck dazu. "Diesen Vordruck bekommen Eltern nach der Beratung von ihrem Kinderarzt ausgestellt und sie geben es wiederum bei ihrer Kita ab", erklärt Amtsarzt Dr. Mustafa Yilmaz das Vorgehen.

Bevor Kinder das erste Mal in Springe eine Kita besuchen, müssen Eltern nachweisen, dass sie zusammen mit ihren Kindern bei einer Impfberatung waren - so sieht es neuerdings das Infektionsschutzgesetz vor. Wie eine solche Impfberatung allerdings dokumentiert werden soll, sieht das Gesetz nicht vor - und wird von Bundesland zu Bundesland anders gehandhabt. Der Fachbereich Gesundheit der Region Hannover hat gemeinsam mit dem Opmann der Kinder- und Jugendärzte das Verfahren vereinheitlicht und präsentiert am Sonntag einen neuen Vordruck dazu. "Diesen Vordruck bekommen Eltern nach der Beratung von ihrem Kinderarzt ausgestellt und sie geben es wiederum bei ihrer Kita ab", erklärt Amtsarzt Dr. Mustafa Yilmaz das Vorgehen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt