weather-image
Bad Pyrmonter Feuerwehr sehr gut aufgestellt

Keine Personalsorgen

BAD PYRMONT. Bei der für das Stadtgebiet verantwortlichen Feuerwehr gibt es aktuell keine Personalsorgen.

Ortsbrandmeister Michael Kuhn (2. von links) mit den geehrten und beförderten Kameraden und Ehrengästen. FOTO: TI
Avatar2

Autor

Klaus Titze Reporter

So konnte die Wehr laut ihrem Ortsbrandmeister Michael Kuhn ihre Personalstärke von 52 (47 Männer und 5 Frauen) sichern. Auch bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wechselten mit Shaun Finger und Marvin Schick wieder zwei von der Jugendfeuerwehr, die aktuell noch neun Mitglieder zählt, in die aktive Wehr. Zudem konnten mit Steffen Dohmann und Jan Kevin Gold zwei Neuzugänge verpflichtet werden.

Bei der im vergangenen Jahr neu gegründeten Kinderfeuerwehr, den „Firekids“, freut sich Maren Rodewyk mit ihrem Betreuerteam darüber, dass die Mitgliederzahl von 13 zum Zeitpunkt der Gründung schon auf 17 Kinder gesteigert werden konnte, die sich nun ganz sicher allesamt auf ein spannendes Dienstjahr freuen.

Auch bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung gab es selbstverständlich anerkennende Leistungsbeförderungen sowie eine besondere Ehrung. Für seine 25-jährige Zeit im aktiven Dienst erhielt Axel Herrmann das Niedersächsische Ehrenzeichen verliehen und angesteckt. Befördert wurden Paulina-Katharina Rahts und Michelle Schmitz zur Feuerwehrfrau, sowie Steffen Dohmann, Jan Kevin Gold, Philipp Kleinhans und Jan Rehling zum Feuerwehrmann. Oberfeuerwehrmann darf sich nun Leon-Yannick Rahts nennen, Florian Ebeling wurde zum Oberlöschmeister und Bastian Bitterling zum Hauptlöschmeister ernannt.

Neben den Beförderungen gab es auch Lob für die gesamte Mannschaft von Bürgermeister Klaus Blome, der die Gelegenheit nutzte, auch über die weiteren Vorhaben zur Unterstützung der Pyrmonter Wehren zu sprechen. Der Bogen spannte sich dabei über die Gerätehäuser, die Ausrüstung wie auch den Fuhrpark. Dabei blieb auch nicht die finanzielle Unterstützung eines ortsansässigen Kreditinstitutes unerwähnt, mit deren Hilfe die persönliche Schutzausstattung komplettiert werden konnte.

Aber auch die Bereitschaft und Anerkennung aus der Bevölkerung zeige, dass man sehr wohl den ehrenamtlichen Wert der Feuerwehren zu schätzen weiß. So habe zum Beispiel die Bäckerei Engelke während eines Brandeinsatzes zu einem Großfeuer in Holzhausen die Einsatzkräfte mit Kaffee und Backwaren versorgt, wofür ihr die Kameraden auch in dieser Jahreshauptversammlung mit kräftigem Applaus dankten.

Werbung machte abschließend noch Hermann Bente für das am Samstag, 20. Januar, auf dem Festplatz in Holzhausen geplanten Biikebrennen. Der Erlös des Festes, bei dem Tannenbäume verbrannt werden sollen, komme den Feuerwehren zugute.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt