weather-image
Kripo-Pressesprecherin: Zur Identifizierung der Bankräuber von Todenmann nicht geeignet

Keine Fotos von denÜberwachungskameras

Todenmann (wm). Das Fachkommissariat der Polizeiinspektion in Nienburg, auch zuständig für Schaumburg, ist offensichtlich auf der Suche nach den Bankräubern, die am 23. März die Sparkassenfiliale in Todenmann überfallen haben, keinen Schritt weiter gekommen. "Es gebe keine nennenswerten Neuigkeiten", so gestern die Auskunft der für die Presse zuständigen Kriminaloberkommissarin Gabriele Mielke. In Kleinenbremen in der "Alte Straße", in der Nähe der Turnhalle, war bereits am Tag nach dem Überfall ein roter VW Golf 2 sichergestellt worden, der in Gütersloh bereits im Januar als gestohlen gemeldet worden war.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt