weather-image
16°
BKK: Kooperation von drei Kassensystemen

Kein Zusatzbeitrag

Obernkirchen (rd). Viele Krankenkassen haben bereits angekündigt, dass ihnen der Einheitstarif von 15,5 Prozent für die Finanzierung der steigen Kosten im Gesundheitswesen nicht ausreicht. Deshalb muss ein Teil der rund 70 Millionen gesetzlich Versicherten in Deutschland schon in wenigen Wochen mit einem Zusatzbeitrag rechnen, der ohne Beteiligung der Arbeitgeber aufzubringen ist. Ausgenommen davon sind die Kunden von BKK24, Hamburg Münchener und num IKK. Die drei Krankenkassen haben ein Kooperationsmodell entwickelt, das Einsparungen bei einem gleichzeitigen Ausbau des Leistungsangebotes ermöglichen soll. Dies teilte die BKK24 jetzt mit.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt