weather-image
16°
VfL Bückeburg am Sonntag in Hannover / Gastgeber heiß auf Revanche für die Hinspielpleite

Kein "Zuckerschlecken" bei den Arminen

Niedersachsenliga (ku). Es war fast so etwas wie ein Schicksalsspiel: Am Mittwochabend kämpfte der VfL Bückeburg aufopferungsvoll um den Dreier gegen den SC Langenhagen, stand aber am Ende trotz einer guten Vorstellung mit leeren Händen da. Zeitgleich setzte sich der Tabellenvorletzte aus Ramlingen mit einem 2:0-Heimsieg gegen den Tabellenfünften vom Heeßeler SV weiter ab, liegt nun schon fünf Zähler vor der Nottebrock-Elf, hat dabei ein Spiel weniger absolviert.

Für Pascal Könemann (l.) und den VfL wird die Luft in der Nieder


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt