weather-image

Kein Regen in Sicht

270_0900_74952_rue_zaki_2012.jpg

28. Dezember: Heute beruhigt ein Keil des Azorenhochs das Wetter im Weserbergland. Allerdings bleibt der Tag aufs Ganze gesehen eine graue Angelegenheit, da die Wolken nur wenig Mut zur Lücke zeigen. Kühle Meeresluft aus Nordwesten lässt maximal 4 Grad zu, in der teils trüben, teils locker bewölkten Nacht 1 Grad. Entsprechend könnte es örtlich glatt auf den Straßen werden, zumal ein paar schüchterne Schneeflocken in der ersten Nachthälfte nicht ganz auszuschließen sind. Der schwache Westwind frischt im Tagesverlauf auf und dreht zur Nacht auf Südwest. Der Trend für den Jahreswechsel: regnerisch, windig und sehr mild. Ein Tipp: Teiche mit Fischen dürfen im Winter nicht zufrieren. Denn das unterbindet den notwendigen Gasaustausch, der etwa bei einem Zersetzungsprozess von ins Wasser gefallenen Blättern entsteht. Daher rät der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL) in Bad Honnef bei Bonn, sogenannte Eisfreihalter zu nutzen oder schon bei der Anlage des Gewässers einen Luftausströmer oder Teichheizer einzubauen.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: Bedeckt, trocken, Temperaturen von 3 bis 7 Grad. zaki



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt